Geschrieben von Super User
0
0
0
s2sdefault

entwurf tabby2Tabby’s Star, auch bekannt als KIC 8462852, gilt seit 2015 als möglicher Hinweis auf außerirdisches Leben. Seine extremen und unregelmäßigen Lichtschwankungen, die das Kepler Teleskop beobachten konnte, ließen schnell Stimmen laut werden, dass hier Aliens eine Dyson Sphäre errichteten: eine Megastruktur, welche einen Stern einhüllt und dessen gewaltiges Energiepotenzial nutzt.


Alle natürlichen Erklärungsversuche waren unbefriedigend und vermochten das Phänomen nicht vollständig zu erklären. Die Astrophysikerin, welche das ursprüngliche Paper (mit dem Untertitel „Where’s the flux?“) verfasste, Tabetha Boyajian, hat im Januar diesen Jahres eine neue Studie vorgelegt, die auf akribischer Auswertung einer einjährigen Beobachtungsdauer basiert. In ihr legen sie und hunderte Koautoren eine neue Erklärung für das Verhalten des Sterns vor.
Und obwohl natürlich gilt: „It’s never aliens!“ bleiben wir bei Raumzeit an der Sache dran.
Unser Song im Hintergrund ist „Stormy Darkness“ von Achille Richards. Wir wünschen viel Spaß mit Tabbys Star und RAUMZEIT!

Eine gut lesbare Darstellung rund um Tabby’s Star findet ihr hier:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/ra...

Den im Januar vorgelegten Aufsatz von Tabetha Boyajian und Kollegin könnt ihr vollständig hier nachlesen:
https://arxiv.org/pdf/1801.00732.pdf

 

0
0
0
s2sdefault